Gleichstellung

Wissenschaftlerinnen-Netzwerk

Das Wissenschaftlerinnen-Netzwerk wurde 2001 von der Medizinerin Dr. Claudia Röhl mit Unterstützung der damaligen Frauenbeauftragten der CAU, Frau Dr. Lesley Drewing, gegründet.

Bestand die Zielgruppe damals fakultätsübergreifend aus Assistentinnen und Ober-
assistentinnen (C1/C2-Stelleninhaberinnen), so richtet sich das Netzwerk heute an alle promovierten Wissenschaftlerinnen der CAU (ohne W2/W3-Professorinnen). In dem Netzwerk wurden bis heute ca. 300 Wissenschaftlerinnen kontaktiert, aktuell sind ca. 90 Wissenschaftlerinnen aktiv. Daneben gibt es eine Ehemaligen-Datenbank im Aufbau, so dass Kontakte auch über die Universität hinaus bestehen bleiben. Das Netzwerk trifft sich 3-4 mal pro Jahr, jedes Mal bei einer anderen Wissenschaftlerin, die dann sich, ihr Institut und ihre Arbeit ausführlich vorstellt.

Hauptaspekte des Wissenschaftlerinnen-Netzwerkes sind Informationsaustausch, inter- und transdisziplinäre Erfahrungserweiterung, Vernetzung, Kooperationen, Weiterbildung zu bestimmten Themen (z. B. Bewerbungstraining für Berufungsver-
fahren), Reflexion und Diskussion zum Thema "Frauen in der Wissenschaft" und Aktivitäten in der Hochschulpolitik (z. B. Gremienarbeit, Aufstellen einer eigenen Wahlliste).

Interessierte Wissenschaftlerinnen sind stets willkommen und können sich bei Daniela Renger (renger@psychologie.uni-kiel.de) und Kathrin Kirsch (kirsch@musik.uni-kiel.de) informieren und anmelden.